1. Einleitung

Grundlage für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und Christopher Rohde sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Christopher Rohde. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung und werden von Christopher Rohde nicht anerkannt.

2. Vertragsabschluss

Verträge zwischen Auftraggebern und Christopher Rohde können mündlich, fernmündlich, per Email oder SMS und schriftlich abgeschlossen werden. Durch die Abgabe eines Auftrags akzeptiert der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Anzahlung ist nicht nötig.

3. Preise

Das Honorar richtet sich nach dem Auftragsvolumen und wird von Christopher Rohde bei Vertragsabschluss genannt. Es wird in Tages- oder Halbtagessätzen abgerechnet, es sei denn, es wird ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Ein Halbtagessatz bezieht sich auf eine Arbeitszeit von bis zu 4 Stunden. Ab begonnenen 5 Stunden wird der Tagessatz fällig. Der Tagessatz bezieht sich auf eine Arbeitszeit von 4 bis maximal 12 Stunden. Bei Arbeitszeiten inkl. Pause von mehr als 12 Stunden erlaubt sich Christopher Rohde eine Overtime zu berechnen.

Bei Reisekosten und Übernachtungen werden entweder die tatsächlich entstandenen Kosten gegen Beleg abgerechnet oder es wird eine Pauschale zugrunde gelegt. Welche Regelung Anwendung findet, wird bei Vertragsabschluss vereinbart. Bei Übernachtungen wird für Christopher Rohde ein Einzelzimmer zur Verfügung gestellt oder dieses von ihm entsprechend berechnet.

Forderungen von Christopher Rohde sind unverzüglich nach Erhalt der entsprechenden Rechnung zu begleichen.

Tritt der Auftraggeber vor dem vereinbarten Auftragstermin vom Vertrag zurück, so sind bis zu 24 Stunden vor Beginn des Auftrags 50% des vereinbarten Honorars zu zahlen. Ab 24 Stunden vor Beginn des Auftrags sind bei Absage 100 % des vereinbarten Honorars zu zahlen. Ebenso trägt der Kunde alle Nebenkosten, die aufgrund seiner Absage entstanden sind (Reisekosten, Ausfall etc.) Es liegt im Ermessen von Christopher Rohde ob und wann diese Regelung Anwendung findet oder nicht. Gesetzliche Rücktrittsrechte bleiben von dieser Regelung unberührt.

4. Gewährleistung/Haftung

Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Buchungen geschieht mit großer Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. (auch von Familienangehörigen von Christopher Rohde) Christopher Rohde zu dem vereinbarten Termin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen übernommen werden. Sollte es kurzfristig auf Grund höherer Gewalt zum Ausfall von Christopher Rohde kommen, bemüht sich dieser (soweit vom Auftraggeber erwünscht) um einen Ersatzassistenten, der auf eigene Rechnung und unter eigener Verantwortung seine Leistungen erbringt. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

5. Teilunwirksamkeit, Gerichtsstand

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages bzw. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Klauseln weiterhin wirksam. Leistungs- und Erfüllungsort ist, soweit gesetzlich zulässig, Berlin. Soweit gesetzlich zulässig, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den vertraglichen Beziehungen ebenfalls Berlin.

Questions?

Fragen, Buchen oder Ideen?

Email-Nachricht